Freitag, 10. April 2015

Ein strahlend blauer Frühlingshimmel


Aus Augen-Blick - Juanas Bild des Tages

In diesem wunderbaren Sprühling muß man wohl ein klein wenig kreativ sein, um einen herrlich blauen Himmel genießen zu können!

Kommentare:

...und neugierig bleiben - oder ?? hat gesagt…

....uppss - spielen mir da meine Augen einen Streich ?? Wie haste denn das gemacht liebe Juana...aber auf jeden Fall ganz reizend ! Meine kleine Frühlingsreise brachte zwar auch ein paar Fotos ein.....aber keineswegs Solche !
Ein paar " nackte " Apfelbäume in der Morgensonne, ein paar Mauerblümchen für Daheimgebliebene , eine immer kleiner werdende Wildnarzissenwiese und eine wunderschöne Sonne, die auch schon untergeht - mehr nich !!! Die drei Rehe, die sich für mein Auto interessierten kamen " ungeblitzt " davon - weil Kamera im Kofferraum !!!! Dennoch ganz liebe Grüße - wieder von zu Hause - von mir.....Rebekka

Juana Seekoenigin hat gesagt…

Guten Morgen Rebekka,

na Du kommst aber was rum, dazu ist so ein Auto schon komfortabler als ein Fahrrad und vor allem schneller.
Hier ( und ziemlich wahrscheinlich nicht nur hier ) wurde die warme Frühlingssonne und der Himmel mit Streifen unterschiedlicher Konsistenz und Ausdehnung massakriert. Schon morgens wurden lange, parallele Streifen von der Sonne rosa angestrahlt. Was für ein Frühlingserwachen! Sie schlugen Haken am Himmel und verließen ihren geraden Flugkorridor, manche Flieger zogen nur einen kurzen Giftstrahl hinter sich her, aber es waren eindeutig zu viele! Sie gönnen es uns und dem Frühling nicht, sein Blaues Band wieder durch die Lüfte flattern zu lassen. Am Freitag war es ganz schlimm und der Himmel war bis zum Nachmittag milchig trübe, von Himmelsblau keine Spur mehr. Das Resultat der massiven Sprühaktion war ein Tag Frühlingspause. Gestern war es kalt, windig, unangenehm und so ganz anders als die vorangegangenen Tage. Tja, und das sich dies wohl nicht mehr ändern wird, außer es geschähe ein Wunder und die Menschheit wacht endlich auf und wehrt sich, muß man eben ein bißchen kreativ sein, damit man nicht ganz vergißt wie herrlich blau der Himmel einstmals war.

So wünsch ich Dir einen schönen Sonntag und sende Grüße gen Nordost.

Juana