Montag, 12. Mai 2014

Kein Kostverächter

Aus Augen-Blick - Juanas Bild des Tages

Nicht nur frischer Fisch
kommt beim Reiher auf den Tisch.

Es gibt in diesem Jahr am See außergewöhnlich viele Graureiher. Ich entdecke auf meinen Spaziergängen und Ausflügen immer mehrere Exemplare und sehe sie auf der Suche nach Nahrung auch über die Stadt und übers Land fliegen. Die Reiherkolonie im Seeburgpark hat sich vergrößert, neben dem Laubbaum auf der ich die erste Kolonie mit den sieben Nestern entdeckt hatte, sind nun auch zwei riesengroße alte Kiefern im Park, Brutstätte der einst so seltenen Vögel. Und so wie es sich anhört, wenn man unter den Kiefern steht und lauscht, hat der Reihernachwuchs die frostigen Nächte im April und Anfang Mai überlebt.

Kommentare:

...und neugierig bleiben - oder ?? hat gesagt…

....nach langer Kommentarschreibabstinenz bin ich mal wieder hier - hallo liebe Juana ! Da hast du ja wieder den Auslöser im richtigen Moment gedrückt - der arme Frosch ! Aber sooooo ist das Leben - fressen oder gefressen werden ! Wie gehts denn deinen exotischen Pflanzen ? Schon reichliche Ernte in Aussicht ??? Läßt du uns dann mitessen - zumindest virtuell *schmunzel * Hab eine schöne Woche, mit lieben Grüßen von mir....Rebekka

Juana Seekoenigin hat gesagt…

Hallo Rebekka,
nett Dich mal wieder zu lesen.

Den Auslöser drücke ich oft im rechten Moment, aber allein die Lust, alle meine Entdeckungen hier in dieser ignoranten virtuellen Welt einzustellen fehlt mir. Wobei - nicht nur die virtuelle Welt ist ignorant - der Welt, grad in Europa scheint zur Zeit alles Wurst zu sein.

Deine Frage nach Exoten in meiner Eßbar auf Altanien hatte ich Dir in deinem letzten Kommentar, vor ein paar Tagen, schon beantwortet - und überhaupt ... wie sollen Exoten, bei diesen Temperaturen reifen, wenn schon heimisches Obst und Gemüse bei diesem unnatürlichen Maiklima nicht recht gedeihen will?
Du mit deinen zwei Gärten müßtest es doch eigentlich besser wissen ...

Es grüßt vom kalten See und gar nicht maienschönen See

Juana

...und neugierig bleiben - oder ?? hat gesagt…

....jaja, du hast Recht Juana - in meinen Gärten grünt und blüht es reichlich , allerdings nur Jenes, was sowieso immer wiederkommt und sich demzufolge der Witterung anpaßt ! Gemüsisches und Exoten habe ich nicht mehr, das habe ich abgeschafft....muß etwas anders orientieren, da es nun doch immer mehr Termine zu beachten gibt, weswegen ich auch nicht allzuoft hier anwesend bin.....!
Ich wünsch dir immer ein gutes Händchen und tolle Motive aus deiner Umwelt....trotz ignoranter Leserschaft, nein - nicht alle !
Aus dem ebenso kaltem Vogtland kommen liebe Grüße...
Rebekka

Juana Seekoenigin hat gesagt…

Guten Abend Rebekka.

Und ich dachte es gibt im Alter immer weniger Termine ... !?!
Wenn es zum Beispiel um die Aerosolausbringungen und die Flachheit des Bodensees geht, dann sind so gut wie alle Leser meines Blogs ignorant.

Laß es Dir gut geh 'n ... und schau daß Du Dir lästige und unnötige Termine vom Hals hälst! Das macht das Leben sehr viel lebenswerter.

Bis bald.

Juana